Bildung ist das, was übrigbleibt,
wenn wir vergessen, was wir gelernt haben.
Edward Frederick Lindley Wood, 1st. Earl of Halifax, 1942:

 

Moin Moin,

eine bundesweite Umfrage (Ipsos, 2017) hat ergeben, dass Volkshochschulen mit Abstand der bekannteste
Weiterbildungsanbieter in Deutschland sind. Die Volkshochschule Aukrug|Wasbek bietet
auch in diesem neuen Programmheft ein weites Spektrum an Bildungsangeboten.
Sollen die Kursteilnehmer so schnell wie möglich alles, was sie gelernt haben, wieder vergessen, um im
Sinne von Wood gebildet zu sein? – So hat es Wood wohl nicht gemeint!
Zunächst einmal muss man Informationen, also Wissen, sammeln. Die Informationen miteinander in
Verbindung zu bringen, darin Zusammenhänge zu sehen, Schnittmengen zu finden, Beziehungen
zu knüpfen, und zu eigenen Schlüssen zu kommen, sind Schritte auf dem Weg zu einer umfassenden
Bildung.
Und wenn Sie irgendwann einmal nicht mehr auseinander dividieren können, in welchem Kurs Sie dies
oder jenes gelernt haben, wenn Sie einfach wissen, dass etwas so ist und Ihre Wissensschätze in immer
neuen Zusammenhängen problemlos anwenden können, dann sind Sie einer „Bildung“ im Sinne Woods
ganz nahe, haben „vergessen“, was Sie gelernt haben, weil Sie es komplett verinnerlicht haben.
Herzlich bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei Frau Susanne Ladwig, die unsere Volkshochschule
zum 15. August 2019 verlassen wird. Über 3,5 Jahre war sie die Leiterin der Vhs-Aukrug|Wasbek
und hat durch ihren unermüdlichen Einsatz die Volkshochschule geprägt.
Ebenfalls ein herzliches Dankeschön möchte ich an Frau Regine Wolf richten. Dank ihrem unentwegten
Einsatz rund um die Programmplanung in den letzten 2,5 Jahren, hat die Vhs-Aukrug|Wasbek in jedem
Semester ein abwechslungsreiches Kursangebot anbieten können. Mit dem 31. August 2019 wird auch
Frau Wolf die Vhs-Aukrug|Wasbek verlassen.
Ich wünsche den Beiden alles Gute für die Zukunft!
Ab dem 1.September 2019 heiße ich Frau Nadine Weiß als neue Leiterin der Vhs-Aukrug|Wasbek ganz
herzlich willkommen. Frau Weiß wohnt seit vielen Jahren mit Ihrer Familie in Aukrug. Sie freut sich auf
die neue und abwechslungsreiche Herausforderung und hat bereits das Programm für das Herbstsemester
mitgestaltet.


Ihr
Volker Neitzel
für den Vorstand